Studie: Wein? Nur mit Sport!

Studie: Wein? Nur mit Sport!

© alt_f4 / pixelio.de
© alt_f4 / pixelio.de
Da sind sie wieder, die Studien, die einem zum Jahresausklang den Alkohol vermiesen. „Alkoholhaltige Getränke können gewiss gut schmecken… Aber es ist falsch, zu behaupten, dass sie gut für die Gesundheit sind“, zitiert die Hannoversche Allgemeine Sven Andreasson, den Leiter einer aktuellen Meta-Studie. Dabei stehen selbst Alkoholika auf der „roten Liste“, die vielerorts als gesundheitlich unbedenklich bis förderlich gelten – wie der „Verdauungsschnaps„. Der Verzicht auf ein „Gläschen Wein zum Essen“ wurde 2014 allerdings von einem tschechischen Forschungsteam in Frage gestellt. Laut der »In vino veritas«-Studie zeigt moderater Weinkonsum in Kombination mit zwei Workouts pro Woche durchaus positive gesundheitliche Effekte. So verbesserten die trainierenden Weintrinker nach einem Jahr ihre Cholesterinwerte deutlich. Egal ob Rot- oder Weißwein – Hauptsache sportlich flankiert.
^^^ Weitere Infos zur »In vino veritas«-Studie