Buch-Tipp: Stretching und Beweglichkeit

Buch-Tipp: Stretching und Beweglichkeit

buch_supertrainer-stretching_2015Der PI-EFFEKT wird 20! Vor zwei Jahrzehnten von Christoph Anrich entdeckt, gratuliert (sich) selbiger nun mit der 5. Auflage des „Supertrainer Stretching und Beweglichkeit“. Auch sie basiert auf der These: Anders als herkömmliches Stretching sei die Bewegungstechnik durch den PI-Effekt (progressiv – intermittierend) weit wirkungsvoller. Denn hierbei werde die Nerv-Muskel-Verbindung optimiert. So könnten Verletzungen vermieden, höhere Leistungspotenziale ausgeschöpft und Verspannungsschmerzen überwunden werden. Zahlreiche Erfolgsberichte von Amazon-Rezensenten scheinen die positiven Effekte des PI-basierten Übungskataloges zu bestätigen. Dieser wurde daher auch nicht verändert. Neu an der 5. Auflage ist allerdings ein FAQ-Part, in dem der Autor häufig wiederkehrende Fragen beantwortet – so z.B. „Helfen beim Muskelkater Beweglichkeitsübungen?“ Die Antwort ist natürlich komplex, aber verraten werden kann an dieser Stelle: Das subjektive Wohlbefinden lässt sich dadurch allemal erhöhen…
^^^ Weitere Infos zum Buch