Studie: Moderater Sport gegen Herzinsuffizienz

Studie: Moderater Sport gegen Herzinsuffizienz

© Dieter Schütz / pixelio.de
© Dieter Schütz / pixelio.de
Über 33.000 Männer wurden im Rahmen einer aktuellen Langzeitstudie zum Einfluss von körperlicher Aktivität auf das Herzinsuffizienzrisiko untersucht. Dabei ging es zum einen um den Einfluss des Umfangs als auch um die Wirkung der Sportart. Das Hauptergebnis: Hohe wie niedrige Level körperlicher Aktivität könnten das Herzinsuffizienzrisiko steigern. Täglich 20 Minuten Laufen oder Radeln sind dagegen ideal zur Risikosenkung. Immer schön moderat bleiben also.
^^^ Weitere Infos zur Studie