Welt-Alzheimertag – inklusiv betrachtet

Welt-Alzheimertag – inklusiv betrachtet

buch_nebelwelten2015Warum dürfen Menschen mit Demenz nicht einfach normal leben? Diese Frage sollte am heutigen Welt-Alzheimertag einen großen Stellenwert haben. Mitnichten, behauptet Peter Wißmann, Herausgeber von demenz.DAS MAGAZIN. In seinem aktuellen Buch „Nebelwelten – Abwege und Selbstbetrug in der Demenz-Szene“ zeigt der Insider gravierende Fehlentwicklungen, aber auch Alternativen zum phrasenverliebten Mainstream auf. Schon im Februar diesen Jahres machte er im BERLINissima-Interview anhand seines Projektes „Was geht! Sport, Bewegung und Demenz“ deutlich, wie jede/r selbst aktiv werden kann und riet dazu, auch Sportvereine vor Ort anzustoßen, Bewegungsangebote für Menschen mit Demenz anzubieten – inklusiv. Gesagt – getan: Eine Interview-Anfrage beim Landessportbund Berlin sollte doch wohl auch in der Hauptstadt zu einer besseren sportlichen Infrastruktur für Betroffene anregen. Leider blieb der LSB – trotz mehrfacher Nachfrage – stumm oder auch Teil der besagten „Nebelwelten“.
^^^ Weitere Infos zum Buch