Studie: Verletzungen im Profisport

Studie: Verletzungen im Profisport

© cameraobscura / pixelio.de
© cameraobscura / pixelio.de
Beinahe 80% der eingesetzten Profi-SpielerInnen verletzen sich mindestens ein Mal pro Saison. Durchschnittlich erleidet jede/r SpielerIn in diesem Zeitraum sogar 2,5 Verletzungen. Diese und ähnlich erschreckend hohe Unfallzahlen sind der statistischen Auswertung von Sport-Verletzungen zu entnehmen, die soeben im ersten VBG-Sportreport veröffentlicht wurden. Als Unfallversicherung für Profi-SportlerInnen hat die VBG in ihrer Statistik die gemeldeten Verletzungen von 3.500 SpielerInnen der Sportarten Fußball, Eishockey, Handball und Basketball ausgewertet, um eine bessere Grundlage für Präventionsmaßnahmen zu schaffen. Im SZ-Interview führte Martin Halle, Chef der Sportmedizin an der TU München, die hohe Unfallquote „auch bei wohlhabenden Profivereinen“ auf Defizite im strukturierten Trainingsaufbau zurück. Diese würden sich vor allem in einer ungenügenden Grundlagenausdauer niederschlagen, wodurch die Verletzungsgefahr drastisch ansteige.
^^^ Weitere Infos