Buch-Tipp: 111 Gründe, Bodybuilding zu lieben

Buch-Tipp: 111 Gründe, Bodybuilding zu lieben

2016-11_bodybuildingWird Bodybuilding jetzt vollends salonfähig? Ganz bestimmt – zumindest wenn es nach dem Fitness-Couple Julia Templin und Julien Wolff geht. Schon mit „111 Gründe, laufen zu gehen“ überzeugte der Sportredakteur so manche Couch-Potatoe vom Joggen. In der Zwischenzeit gewann er die freischaffende Autorin Julia Templin für sich und den Hypertrophie-Sport. Bei der Lektüre ihrer gemeinsamen Liebeserklärung „111 Gründe, Bodybuilding zu lieben“ werden weniger gym-affine Menschen zwar die Nase rümpfen. Dennoch führen die gestählten AutorInnen durchaus überzeugende Argumente an: Von „Weil Strong das neue Skinny ist“ (Grund 1), über „Weil Mukki-Muffins soooo lecker sind“ (Grund 45) bis zu „Weil Bodybuilder sich das Geld für den Psychiater sparen“ (Grund 109). Wer kann dem Pumpen bei derart gewichtigen Gründen noch widerstehen? ; )
^^^ Weitere Buch-Infos