Buch-Tipp: Yoga im & rund um’s Büro

Buch-Tipp: Yoga im & rund um’s Büro

Nun ist es raus: Live-Konzerte machen glücklicher als Yoga! Zumindest wenn man der aktuellen Studie eines Forschungsteams der Goldsmiths University London Glauben schenkt. Dennoch etabliert sich die „Asana-Kunst“ zunehmend als Breitensport. Kein Wunder also, dass zum Frühlingsbeginn gleich zwei neue Yoga-Ratgeber erschienen sind. In „Yoga im Büro“ (UVP 14,99€ im Heel Verlag) stehen 70 knackig kurze Übungen für’s Office im Mittelpunkt. Wer in einem gesundheitsbewussten Umfeld arbeitet, kann seinen Büro-Alltag auf diese Weise mit der so genannten Yogist-Methode sportlicher gestalten. Die Autorin und Yoga-Lehrerin Anne-Charlotte Vuccino setzt dabei auf Yoga pur – nicht mal die gute alte Matte wird benötigt. So präsentiert sie leichte 5-Minuten-Übungen, die ohne akrobatisches Geschick in den Büroalltag integriert werden können. Daneben gibt es praktische Tipps, um neuralgische Körperpartien zu entlasten und Volksleiden wie Schlafstörungen oder Rückenschmerzen zu überwinden. (Ernährungs-)Ratschläge aus dem Ayurveda runden die Yogist-Methode ab. In „Der Yoga-Coach“ (UVP 24,90€ im Schirner Verlag) werden AUCH „Büromenschen“ angesprochen. Mit seinen 108 Asanas sind Übungsrepertoire und Zielgruppen allerdings NOCH vielfältiger. Autor und Diplomsportlehrer Stephan Suh wendet sich – mit nur drei Schwierigkeitsleveln – denn auch an eine bunte Leserschaft: von der Couch Potato bis zum Leistungssportler. Allen möchte er „mehr Kraft, Flexibilität und innere Ruhe“ vermitteln. Neben „Yoga für den Büroalltag“ präsentiert er dabei auch Programme für einzelne Körperpartien und last not least Entspannungsmethoden, die selbst Workoholics runterbeamen. Wer den „Yoga-Tag“ in X-berg nicht wahrnehmen kann, hat mit den beiden frischen Yoga-Übungsbüchern also die Gelegenheit, sein eigenes buntes Asana-Potpourri zusammenzustellen.
^^^ Weiter zu „Yoga im Büro“
^^^ Weiter zu „Der Yoga-Coach“