Buch-Tipp: Fitness-Food-Kochbücher

Buch-Tipp: Fitness-Food-Kochbücher

Eier wurden zwar gerade mal wieder wissenschaftlich fundiert „rehabilitiert„. Unter veganen SportlerInnen gelten sie aber nach wie vor als „No-Go“. Für wen welche Proteinquellen und weitere Nährstofflieferanten Sinn machen, dieser Frage gehen aktuell gleich zwei Fitness-Food-Ratgeber nach:  „Say Yes to Strong“ (UVP 20,00 EUR in der Edition Michael Fischer) als flexitäres Protein-Kochbuch und  „No Meat Athlete“ (UVP 24,80 EUR im Unimedica/Narayana Verlag) als vegane Rezeptesammlung. Während die Fitness-Influencerin Antonia Elena in ihrem ersten  „Say Yes to Strong“-Titel noch Food mit sportlichen Übungen kombinierte, konzentriert sie sich in dem druckfrischen Ratgeber ganz und gar auf 70 proteinreiche Rezepte für eine wohldefinierte „Traumfigur“. Dabei gibt es natürlich auch Überschneidungen. Dennoch steuert sie so manches neue Schmankerl bei, das ganz und gar nicht nach Verzicht klingt  – last not least den „Schoko-Blaubeer-Cheesecake a la Antonia“. Genauso lecker lesen sich allerdings auch viele der veganen „Kraftstoff-Rezepte für mehr Power im Sport und pure Lebensfreude“. Hierbei hat der vegane Ultramarathonläufer Matt Frazier sogar 150 pflanzliche Rezepte zusammengetragen, welche die von ihm gegründete  „No Meat Athlete“-Gemeinde beflügeln. VeganerInnen dürfte die Wahl zwischen den beiden Titeln also nicht schwer fallen. Alle anderen finden in beiden Kochbüchern köstliche Anregungen für die sportive Cuisine – mit vielen „bunten Proteinen“.
^^^ Weiter zu „Say Yes to Strong – Das Protein-Kochbuch“
^^^ Weiter zu „No Meat Athlete – Das Kochbuch“