Studie: Spitzensport für Hungerlohn

Studie: Spitzensport für Hungerlohn

Thorben Wengert / pixelio.de
Ihr Sparschwein können nur wenige deutsche SpitzensportlerInnen füttern. 1560 Euro brutto verdienen sie im Monat durchschnittlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Deutschen Sporthochschule Köln zur Lebens- und Einkommenssituatio deutscher Top-AthletInnen. Ihr Stundenlohn liegt demnach bei 7,41 Euro bei einer 56-Stunden-Woche und somit deutlich unter dem Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde. Dennoch seien SpitzensportlerInnen in Deutschland im Durchschnitt relativ zufrieden mit ihrem Leben. Auf einer Skala von 0 (ganz und gar unzufrieden) bis 10 (ganz und gar zufrieden) lag der Mittelwert immerhin bei 7,4.
^^^ Weitere Studien-Infos