Buch-Tipp: Yoga-Anatomie 3D

Buch-Tipp: Yoga-Anatomie 3D

buch_yoga-anatomie-3D-2014Die „Körperwelten“ des Yoga: Nach seinen beiden Yoga-Anatomie-3D-Bestsellern zu Muskeln und Haltungen hat der Orthopäde Ray Long nun vier neue Bände zu den Asanas verfasst. Band I behandelt den Vinyasa Flow und die Standhaltungen, Band II die Hüftöffner und Vorbeugen, Band III die Rückbeugen und Drehhaltungen und Band IV die armgestützten und Umkehrhaltungen. Fachlich anspruchsvoll, aber auch für Anfänger faszinierend.
^^^ Weitere Infos zu „Yoga-Anatomie 3D“ von Ray Long

26.11.14: Ehrung erfolgreicher TU-SportlerInnen

26.11.14: Ehrung erfolgreicher TU-SportlerInnen

© daniel stricker / pixelio.de
© daniel stricker / pixelio.de
Die alljährliche Festveranstaltung zur Ehrung der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der TU Berlin: Nachdem im letzten Jahr das Thema Burnout im Leistungssport im Fokus stand, wird in diesem Jahr sicher auch ein kleiner Rückblick erfolgen: Die TU hat 2014 nämlich exklusiv für die studierenden SpitzensportlerInnen einen präventiven Einführungsworkshop „Achtsamkeitstraining“ basierend auf dem Programm MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) angeboten. Die Feierlichkeiten in diesem Jahr werden vermutlich extrem relaxt.
^^^ Weitere Infos zur Ehrung erfolgreicher TU-SportlerInnen

BMI-Wahnsinn: Klitschko & Pulev zu dick

BMI-Wahnsinn: Klitschko & Pulev zu dick

© wilhei / pixelio.de
© wilhei / pixelio.de
Kampf der Moppelchen? In Vorbereitung auf den Weltmeisterschaftskampf am 15. November haben Wladimir Klitschko und sein Herausforderer Kubrat Pulev gestern in Hamburg ein öffentliches Training absolviert. Dabei dürfte sie kaum jemand mit Sumoringern verwechselt haben, obwohl ihr BMI (Body Mass Index) schon fast im adipösen Bereich liegt. Seit seiner Entwicklung 1832 ist der BMI aufgrund der geringen Aussagekraft in der Kritik, zahlreiche Alternativen existieren. Wie lange halten renommierte Organisationen wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) noch an dieser unzeitgemäßen Formel fest?
^^^ Weitere Infos zu Zweifeln am BMI bei Sportlern
^^^ BMI-Rechner und weitere Kritikpunkte

Mitmachen: Studie Körper(un)zufriedenheit

Mitmachen: Studie Körper(un)zufriedenheit

© Borea, Giovanni / pixelio.de
© Borea, Giovanni / pixelio.de
An der Universität Potsdam wird derzeit eine Online-Umfrage zum Thema „Körperunzufriedenheit bei kulturell divergenten Identitäten“ durchgeführt. Die Leitfrage dabei lautet, ob bzw. inwiefern die ethnische Identität die Körper(un)zufriedenheit bedingt. Im Fokus sind deutsche und türkische Frauen in Deutschland, die für die Online-Umfrage rund 15 Minuten Zeit investieren müssten – sobald sie sich Klarheit über ihre kulturelle Identät verschafft haben…
^^^ Zur Online-Umfrage „Körper(un)zufriedenheit…“

Buch-Tipp: Körperdarstellungen & -zufriedenheit

Buch-Tipp: Körperdarstellungen & -zufriedenheit

buch_ mediale-koerperdarstellungen2014Über 45 Prozent der Befragten im Jugend Trend Monitor 2014 geben an, dass die Medien ein falsches Schönheitsideal vermitteln. Das Werk von Christopher Blake „Wie mediale Körperdarstellungen die Körperzufriedenheit beeinflussen: Eine theoretische Rekonstruktion der Wirkungsursachen“ geht der Frage nach, warum Bilder von Frauen in den Medien die Körperzufriedenheit ihrer Betrachterinnen beeinflussen können. Für ein besseres Körpergefühl unabhängig vom Mediendiktat.
^^^ Mehr Infos zur „theoretischen Rekonstruktion“

Jugend Trend Monitor: Aussehen entscheidend

Jugend Trend Monitor: Aussehen entscheidend

© JOTZO JÜRGEN / pixelio.de
© JOTZO JÜRGEN / pixelio.de
3000 Jugendliche befragt: Fast 90 Prozent schätzen gutes Aussehen für das gesellschaftliche Fortkommen sowie für das eigene Selbstbewusstsein. Zugleich sind knapp drei Viertel der Befragten der Auffassung, der wichtigste Faktor für gutes Aussehen sei Sport. Ins Fitnesscenter geht allerdings nur jeder Dritte. Für den Jugend Trend Monitor 2014 wurden zwar österreichische Kids befragt, der eine oder andere dieser Trends dürfte sich aber vermutlich auch bei der deutschen Jugend wiederfinden. Schließlich zieht der McFIT-Claim „Einfach gut aussehen“ in Wien wie Berlin.
^^^ Weitere Infos zum „Jugend Trend Monitor 2014“

Mitmachen: App zum Abschalten

Mitmachen: App zum Abschalten

© Klicker / pixelio.de
© Klicker / pixelio.de
Mehr offline sein: Zur Langzeiterprobung einer App, die den Zugang zum Smartphone limitiert, sucht die Humboldt-Universität Berlin Probanden. (Offtime) heißt die zu erprobende App eines Berliner Startups, bei der Nutzer Zeiträume, Kontakte und Kommunikationskanäle gezielt einschränken oder sperren können. Ziel: Nicht permanent erreichbar zu sein, um sich besser erholen zu können. Mehr Freizeit freischaufeln? Ab zum App-Test!
^^^ Weitere Infos zur App-Studie der HU Berlin

Groupon-Deal: Entspannen in der Salzgrotte

Groupon-Deal: Entspannen in der Salzgrotte

© Sven Huxal / pixelio.de
© Sven Huxal / pixelio.de
Wohlfühloase für „Höhlenforscher“: Tief durchatmen und das mineralhaltige Klima in der Salzgrotte Salz und Luft genießen. Beim aktuellen Groupon-Deal gibt’s 2x 60 Minuten Eintritt für 9,50 €. Und alle, die sich aktiv besser entspannen, können in der Salzgrott auch Yoga- und Pilateskurse besuchen.
^^^ Hier geht’s zum Salzgrotten-Schnäppchen

FITNESS-TRENDS & -NEWS AUS UND FÜR BERLIN