Schlagwort-Archive: Bodyweight-Training

Buch-Tipp: Overcoming Gravity

Buch-Tipp: Overcoming Gravity

9783742304261Nein, es geht in „Overcoming Gravity“ (UVP 39,99€ im riva Verlag) nicht um Aerial Yoga. Im Handbuch zum Überwinden der Schwerkraft widmet sich der ehemalige Kunstturner  Steven Low vielmehr dem systematischen Bodyweight-Training – und zwar durchaus mit Bodenhaftung: Schließlich erörtert der promovierte physikalische Therapeut nicht allein die wissenschaftlichen Grundlagen, sondern präsentiert vor allem leicht nachvollziehbare Beispielprogramme, Hunderte von Basis-Übungen und gibt solide Praxistipps. Auch wenn er sich dabei von seiner sportlichen Vergangenheit inspirieren lässt, fließen ebenso Elemente aus anderen Sportarten – wie Parkour oder Gymnastik  – mit ein. Hilfreiche Kommentare zu Technik, Level und Progressionen ermöglichen eine individuelle Anpassung an die eigenen Trainingsziele. Last not least unterstützt der Calisthenics-Experte seine LeserInnen mit klugen Tipps zur Prävention von Verletzungen und Übertraining bei der effizienten und dennoch gesundheitsbewussten Leistungssteigerung.
^^^ Weitere Buch-Infos

Buch-Tipp: Calisthenics

Buch-Tipp: Calisthenics

„Halbherziges Wedeln mit Gewichten ist etwas für Schlaffies,“ verkündeten die Herren von Esquire bereits 1950. Mit „Calisthenics to Look and Feel Your Best from the Boardroom to the Bedroom“ trat Personal Trainer Adam Schersten 2016 in ihre Fußstapfen. Seit wenigen Tagen gibt es das Esquire-Programm für Bodyweight Training nun auch in deutscher Sprache. Der Fitness & Wellness Coach aus Manhatten verspricht seiner rein männlichen Zielgruppe darin, durch pures Körpergewicht-Training in 12 Wochen „schlank und stark“ zu werden. Mit seinem Blend aus Calisthenics und ausgewogener Ernährung könne es wirklich jedeR schaffen – ohne dabei auf den gelegentlichen Genuss von „Steaks und Tequilas“ zu verzichten. So lautet zumindest die Auslegung der Esquire-Kollegen…
^^^ Weitere Buch-Infos

Buch-Tipp: Die Stadt ist dein Gym

Buch-Tipp: Die Stadt ist dein Gym

2017-5_stadt-gymAn einer Bushaltestelle einfach nur warten? LANGWEILIG! Schießlich lässt sich das „Wartehäuschen“ doch hervorragend für ein kleines Street-Workout nutzen. Wie das geht, zeigen uns die Calisthenics-Experten Al und Danny Kavadlo in ihrem aktuellen Ratgeber „Die Stadt ist dein Gym“. Natürlich bleibt’s nicht bei ein paar ollen Klimmzügen oder der guten alten „Flag“. Mit ihrem „ultimativen Street-Workout“ stellen die straßenerfahrenen Personal Trainer vielmehr ein originelles Ganzkörpertraining vor, bei dem der Show-Effekt nicht zu kurz kommt. Dabei wenden sich die Brüder explizit auch an Anfänger, die sie motivieren, die Offenheit der Calisthenics-Community auf die Probe zu stellen. Und wer sich nicht in der eigenen Heimatstadt zum Street Workout traut, bekommt beim Anblick der beeindruckenden Bilder von Shootings aus 4 Kontinenten sicher Lust, die nächste Reise mit seinem ersten Straßen-Training zu verknüpfen.
^^^ Weitere Buch-Infos

Neuer Fitness-Trend: Animal Flow

Neuer Fitness-Trend: Animal Flow


Die „Kobra“ und der „herabschauende Hund“ sind im Yoga altbekannt. Seit kurzem verbreitet sich in Deutschland nun auch ein neuer Workout-Trend aus den USA, der weitere tierische Elemente vereint: der Animal Flow von Mike Fitch. Neben Yoga-Einflüssen sind auch die Inspirationsquellen Breakdance und Capoeira leicht auszumachen. Welche sportlichen und tierischen Impulse den Erfinder ansonsten angetrieben haben, verrät er im Video-Interview mit Gabrielle Maston.

Buch-Tipp: Calisthenics

Buch-Tipp: Calisthenics

buch_calisthenics2015Lesestoff, der sich mit dem Attribut „ultimativ“ schmückt, verdient per se eine Portion Skepsis. Also auch „Calisthenics – Das ultimative Handbuch für das Bodyweight-Training“. Selbst ohne in die Skeptiker-Debatte um Unterschiede von Calisthenics und Eigengewichtübungen einzustimmen, findet sich auch hier Kritikwürdiges: Wieso die einleitenden Kapitel mit Plattitüden zu Ernährung und Regeneration? Warum so viele „klassische“ Stretching-Beispiele ohne Calisthenics-Bezug? Und doch: Der umfangreiche Übungsteil entschädigt für die Mängel der Intro mit hilfreich erläuterten und anschaulich bebilderten Anleitungen und Lerntipps. Sein Know-How vermittelt der Autor und Ex-Royal Marine Ashley Kalym dabei in einem angenehm „zivilen“ Tonfall, der sich von dem hypenden Militär-Jargon vergleichbarer Handbücher wohltuend abhebt. Daher sei ihm das verquere „ultimativ“ verziehen…
^^^ Weitere Infos zum Buch

Buch-Tipp: Fit ohne Geräte

Buch-Tipp: Fit ohne Geräte

cover_90-tage-challenge-frauen_2014„Die 90-Tage-Challenge für Frauen“ lautet der Untertitel des Ratgebers von Mark Lauren und Julian Galinski. Für Ladies, die ihren Körper nach den Feiertagen ganz ohne Geräte shapen wollen. Anders als beim 6-Wochen-Workout „Extrem Fit“ von Joe Manganiello geht es hier nämlich um reines Bodyweight-Training. Die Zeitspanne der beiden Challenges ist allerdings identisch. Pärchen können sich also zu Weihnachten mit den Ratgebern super wechselseitig beschenken – und ab Januar dann gegen- (aber auch irgendwie für-)einander batteln!
^^^ Weitere Infos zu „Fit ohne Geräte“