Schlagwort-Archive: Ernährung

9.2.2019: Ernährungs- & GesundheitsberaterIn

9.2.2019: ErnährungsberaterIn

© berwis / pixelio.de
© berwis / pixelio.de
In einer viertägigen Ausbildung an der Akademie für Sport und Gesundheit hast du dazu jetzt Gelegenheit. Um als ErnährungsberaterIn tätig zu werden, erwirbst du hier Kenntnisse in den Themenfeldern Grundnährstoffe, Sportgetränke, leistungssteigernde Substanzen, Sinn und Unsinn von Diäten sowie zu spezifischen Ernährungsempfehlungen für Kraft- und AusdauersportlerInnen.
^^^ Weitere Infos zur Ausbildung

EAT-Studie: Prima-Klima-Speiseplan

EAT-Studie: Prima-Klima-Speiseplan

© sigrid rossmann / pixelio.de
Im Jahr 2050 werden voraussichtlich knapp zehn Milliarden Menschen die Erde bevölkern. Der Frage, wie diese überhaupt (noch) ernährt werden können, gingen unlängst 37 internationale ExpertInnen in der EAT-Lancet Commission on Healthy Diets From Sustainable Food Systems nach. Ihre Ergebnisse legen nahe, dass sowohl die Ernährungsgewohnheiten grundlegend verändert werden müssen als auch die Nahrungsmittel-Produktion und -Verschwendung. Der Speiseplan der Zukunft „The Planetery Health Diet“ setze vor allem eine Halbierung des Konsums von rotem Fleisch und eine Verdopplung des Verzehrs von Obst und Gemüse voraus. Die Zielwerte liegen somit bei 14g „beef, lamb & pork“ in Relation zu 500g „vegetables & fruits“ am Tag. In Konsequenz seien auch die Proteinquellen der Zukunft überwiegend pflanzen-basiert.
^^^ Weitere Studien-Infos

Buch-Tipp: Fit Food

Buch-Tipp: Fit Food

Mit 16 Michelin-Sternen zählt der „In Teufels Küche“-Star Gordon Ramsay zu den führenden Spitzenköchen der Welt. Zugleich gilt er als fittester Sternekoch, nachdem er seit einigen Jahren auf Sport & Superfood baut. Mit „Fit Food: Optimale Gesundheit und Fitness mit Genuss“ (UVP 25,-EUR im Südwest Verlag) lässt er seine Fans am Wandel seiner Koch- und Lebensgewohnheiten teilhaben. Im Blick hat er dabei nicht nur proteinreiches Fitnessfood, sondern auch gesunde Diät-Kost und ausgewogene Familien-Rezepte für mehr Wohlbefinden. Auch wenn der Genuss dabei nicht zu kurz kommt, macht u.a. die Rubrik „nicht zu süße Desserts“ deutlich, dass „Fit Food“ kein reines Zuckerschlecken ist. Sicher ist es allerdings ein ideales Kochbuch für alle, die schon jetzt gute Vorsätze für 2019 schmieden.
^^^ Weitere Buch-Infos

Buch-Tipp: Love Real Food

Buch-Tipp: Love Real Food

Viel Obst und Gemüse auf dem Speiseplan – dadurch hellt sich vor allem die Stimmung von Frauen auf. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der Binghamton University. Mit
„Love Real Food“ baut die Food Bloggerin Kathryne Taylor auf diese Erkenntnis. Schließlich präsentiert sie – gemeinsam mit ihrem vierbeinigen Souschef Cookie – über 100 vegetarische Gerichte mit Health & Soul Effekt. Dabei lassen sich die Rezepte aus vollwertigen Zutaten wahlweise auch milch- und eifrei abwandeln und eignen sich so auch für VeganerInnen. Mit ihren kreativen wie köstlichen Kreationen unterstreicht das Koch-Duo die Studienergebnisse aus Binghamton und stellt unter Beweis, dass pflanzenbasierte Ernährung sogar Hunden richtig gute Laune machen kann.
^^^ Weitere Buch-Infos

Buch-Tipp: Everyday Favorites

Buch-Tipp: Everyday Favorites

Täglich macht ein neues „Superfood“ von sich reden. Und wöchentlich wird ein frischer Ernährungstrend beschworen.
„Everyday Favorites“ (UVP 25,-€ im Neuer Umschau Buchverlag) setzt sich deutlich von diesem Zeitgeist ab. Mit dem Blick auf Burger, Pizza & Co. tritt die bunte Rezeptesammlung an, beliebtes Fast Food „einfach clever gesund“ aufzupeppen. Über 90 einfallsreiche „Quickie“-Rezepte machen aus den beliebten Kalorienbomben Soul & Health Food vom Feinsten. Als Koch, Genießer und Model weiß Nigel van der Horst nur zu gut, worauf es bei seinen Kreationen ankommt: Kalorienreduzierten und kulinarischen Genuss so zu verbinden, dass sich die Freude am Schlemmen nicht an allzuvielen „Röllchen“ ablesen lässt…
^^^ Weitere Buch-Infos

8.-12.10.18: Fachfortbildung Ernährungsmanager/in

8.-12.10.18: Fachfortbildung Ernährungsmanager/in

© S. Hofschlaeger / pixelio.de
© S. Hofschlaeger / pixelio.de
Du bist bereits Ernährungsmanager/in, aber bei der Umsetzung in die tägliche Praxis hakt’s dennoch ab und an? Dann wird’s Zeit für die Fachfortbildung beim EGZB. Hier steht die Bedeutung der Ernährung für die Entstehung, Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten im Mittelpunkt. Interaktive Fallbesprechungen und Praxisübungen runden den theoretischen Input ab.
^^^ Weitere Infos zur Fortbildung

HEUTE: Weltvegetariertag

HEUTE: Weltvegetariertag

© sigrid rossmann / pixelio.de
© sigrid rossmann / pixelio.de
Rund 8 Millionen Deutsche leben inzwischen vegetarisch – Tendenz steigend. Lange bevor diese Entwicklung absehbar war, wurde der internationale Jahrestag anlässlich des Welt-Vegetarier-Kongresses 1977 in Schottland von der „North American Vegetarian Society“ ins Leben gerufen. Nun steht also schon sein 40ster an! Der Weltvegetariertag sollte übrigens nicht mit – von Paul McCartney angekickten – dem Veggie Tag verwechselt werden, den wir natürlich auch in Berlin pushen…
^^^ Weitere Infos

Studie: Rotes Fleisch für’s Herz

Studie: Rotes Fleisch für’s Herz

© Dieter Schütz / pixelio.de
Mehr als 138.500 TeilnehmerInnen in 21 Ländern wurden für die PURE-Studie im Schnitt 7,4 Jahre begleitet. Nach der Auswertung dieser umfangreichen Datenbasis kamen die ForscherInnen um Andrew Mente vom Population Health Research Institute (Hamilton, Ontario) zu dem Schluss, dass – entgegen aktueller Ernährungsempfehlungen – auch rotes Fleisch und Vollfett-Milchprodukte zu einer besseren (Herz-)Gesundheit beitragen. Die Einnahme von viel Stärke sei dagegen schädlich. Idealerweise solle sich die tägliche Energiezufuhr aus 54% Kohlenhydraten, 28% Fett und 18% Protein zusammensetzen. Dazu zählen 1,5 Portionen rotes Fleisch und 3 Portionen Milchprodukte am Tag. Darüber hinaus sollten 8 Portionen Früchte und Gemüse sowie 2,5 Portionen Nüsse und Hülsenfrüchte auf dem Ernährungsplan stehen. Wie die Nahrungsaufnahme dieser vielen Portionen zeitlich gewährleistet werden kann, wurde bislang nicht verraten.
^^^ Weitere Studien-Infos

Studie: 18% mehr Fitnessfood

Studie: 18% mehr Fitnessfood

© Grace Winter / pixelio.de
Eiweißriegel, Mineralgetränke, Proteinpulver – so genannte „Sportnahrung“ findet sich längst nicht mehr nur im Fachgeschäft, sondern mittlerweile auch bei jedem Discounter. Kaum verwunderlich also, dass in der neuen Fitness-Studie des Marktforschers Nielsen eine fast 18-prozentige Umsatzsteigerung bei Fitnessfood im vergangenen Jahr verzeichnet wird. So gaben die fitnessaffinen BürgerInnen hierzulande dafür rund 156 Millionen Euro aus. Dass dabei zunehmend „strong“ statt „skinny“ angestrebt wird, zeigt eine andere Zahl: Der Absatz so genannter „Diätika“ ging im gleichen Zeitraum um 7% zurück.
^^^ Weitere Studien-Infos

Buch-Tipp: LOGI & Low Carb

Buch-Tipp: LOGI & Low Carb

Low-Carb-Kost ist für ihn schon seit langem DAS Thema. Bereits vor 15 Jahren rückte Jan Prinzhausen die kohlenhydratreduzierte Ernährung in seinem Patientenratgeber „Arbeitsbuch Abnehmen“ in den Fokus. Mit der 5. Auflage von „LOGI und Low Carb in der Sporternährung“ (24,90€ im systemed Verlag) konzentriert sich der Trophologe auf die optimale Dosierung unterschiedlicher „Carbs“ im Leistungssport. Dabei lautet seine Devise nicht etwa schlicht „weniger ist mehr“. Stattdessen erläutert er sehr differenziert – und für mancheN sicher „zu wissenschaftlich“ – den evidenzbasierten Stand der Forschung. Trotz seiner Konzentration auf die körperliche Leistungssteigerung verliert der Ernährungsberater dabei keineswegs gesundheitliche Aspekte aus dem Blick – lukullische allerdings: Wer mit einer delikaten Rezepte-Sammlung rechnet, die das Angenehme mit dem Nützlichen verbindet, liegt mit Prinzhausens literarischer Kost falsch.
^^^ Weitere Buch-Infos