Schlagwort-Archive: Yoga

Buch-Tipp: Yoga im & rund um’s Büro

Buch-Tipp: Yoga im & rund um’s Büro

Nun ist es raus: Live-Konzerte machen glücklicher als Yoga! Zumindest wenn man der aktuellen Studie eines Forschungsteams der Goldsmiths University London Glauben schenkt. Dennoch etabliert sich die „Asana-Kunst“ zunehmend als Breitensport. Kein Wunder also, dass zum Frühlingsbeginn gleich zwei neue Yoga-Ratgeber erschienen sind. In „Yoga im Büro“ (UVP 14,99€ im Heel Verlag) stehen 70 knackig kurze Übungen für’s Office im Mittelpunkt. Wer in einem gesundheitsbewussten Umfeld arbeitet, kann seinen Büro-Alltag auf diese Weise mit der so genannten Yogist-Methode sportlicher gestalten. Die Autorin und Yoga-Lehrerin Anne-Charlotte Vuccino setzt dabei auf Yoga pur – nicht mal die gute alte Matte wird benötigt. So präsentiert sie leichte 5-Minuten-Übungen, die ohne akrobatisches Geschick in den Büroalltag integriert werden können. Daneben gibt es praktische Tipps, um neuralgische Körperpartien zu entlasten und Volksleiden wie Schlafstörungen oder Rückenschmerzen zu überwinden. (Ernährungs-)Ratschläge aus dem Ayurveda runden die Yogist-Methode ab. In „Der Yoga-Coach“ (UVP 24,90€ im Schirner Verlag) werden AUCH „Büromenschen“ angesprochen. Mit seinen 108 Asanas sind Übungsrepertoire und Zielgruppen allerdings NOCH vielfältiger. Autor und Diplomsportlehrer Stephan Suh wendet sich – mit nur drei Schwierigkeitsleveln – denn auch an eine bunte Leserschaft: von der Couch Potato bis zum Leistungssportler. Allen möchte er „mehr Kraft, Flexibilität und innere Ruhe“ vermitteln. Neben „Yoga für den Büroalltag“ präsentiert er dabei auch Programme für einzelne Körperpartien und last not least Entspannungsmethoden, die selbst Workoholics runterbeamen. Wer den „Yoga-Tag“ in X-berg nicht wahrnehmen kann, hat mit den beiden frischen Yoga-Übungsbüchern also die Gelegenheit, sein eigenes buntes Asana-Potpourri zusammenzustellen.
^^^ Weiter zu „Yoga im Büro“
^^^ Weiter zu „Der Yoga-Coach“

14.4.18: Yoga-Tag

14.4.18: Yoga-Tag

© Philipp Wiebe / pixelio.de
Mantra, Meditation & Yoga stehen am Yoga-Tag bei Element-Yoga (früher YogaRaum Berlin) auf dem Programm. Das auf Spendenbasis veranstaltete Event in Kreuzberg startet mit einem Meditationsworkshop um 14 Uhr, gipfelt im Power/Ashtanga Yoga ab 17 Uhr und endet mit einem Kirtankonzert von 20 bis 22 Uhr.
^^^ Weitere Event-Infos

3.-7.4.18: Seniorenyogalehrer Ausbildung

3.-7.4.18: Seniorenyogalehrer Ausbildung

© Jürgen Reitböck / pixelio.de
© Jürgen Reitböck / pixelio.de
Du hast bereits Erfahrungen in der (Trainer-)Arbeit mit SeniorInnen? Dann könnte dich die Ausbildung „Wise Yoga Programm (WYP)“ des Pädagogischen Forum für Yoga interessieren. Hier lernst du, Yoga für SeniorInnen in einer altersgemäßen, rücken- und gelenksschonenden Übungsweise zu unterrichten. Ob in Einrichtungen oder im privaten Umfeld – das PFY setzt voraus, dass nur das unterrichtet wird, was man selbst auszuführen bereit ist. Einsatzbereitschaft und Engagement stehen bei der Ausbildung also ganz oben an.
^^^ Weitere Infos zur Ausbildung

Buch-Tipp: Dein Körper – dein Yoga

Buch-Tipp: Dein Körper – dein Yoga

9783742302137Auch schon mal Yoga-Lehrer gehabt, die deinen Körper – Schmerzen verharmlosend – in „die richtige Position“ bringen wollten? Damit ist jetzt Schluss: In „Dein Körper – dein Yoga“ widmet sich der erfahrene Yoga-Lehrer Bernie Clark der hohen Kunst des individualisierten Yogas. Er wendet sich damit zwar in erster Linie an Yoga-Praktizierende selbst, aber auch LehrerInnen dürften von seinem Ansatz und Fachwissen profitieren. Für eine optimale Yoga-Erfahrung setzt er die Berücksichtigung der individuellen Anatomie und entsprechender Bewegungseinschränkungen voraus. Anders als verbreitet, reduziert er das Thema nicht auf Erkrankungen und Verletzungen, sondern nimmt auch „ganz gesunde“ anatomische Eigenheiten – wie die Form der Hüft-, Knie- und Fußgelenke – in den Blick. „Lerne, dich in jeder Haltung optimal auszurichten“ lautet seine Devise. Und dass er damit keineswegs das Ausloten der maximalen Schmerzgrenze meint, wird schnell klar. So kommt er doch immer wieder auf eine aus seiner Sicht elementare Yoga-Erfahrung zurück: Entspannung. Mit ihren – auch in anderen Lebensbereichen – ganz individuellen Voraussetzungen.
^^^ Weitere Buch-Infos

Studie: Cold & Hot Yoga

Studie: Cold & Hot Yoga

© yogan-om.de / pixelio.de
„Will ein Schmied sein Eisen formen, hält er es ins Feuer. Genauso verhält es sich mit dem menschlichen Körper“, behauptete der Hot-Yoga-Erfinder Bikram Choudhury in einem SZ-Interview. Diese These haben texanische Sportwissenachaftler nun mit Blick auf den Einfluss der Hitze auf die Durchblutung überprüft. Über einen Zeitraum von zwölf Wochen praktizierte ein Drittel ihrer – bislang eher unsportlichen – 52 ProbandInnen Bikram Yoga bei 40,5 Grad Celsius, während ein weiteres Drittel das gleiche Yoga-Workout bei 23 Grad absolvierte. Das übrige Drittel behielt seinen Lebensstil bei. Zentrales Ergebnis: Bei beiden Yoga-Gruppen verbesserte sich die Dehnbarkeit der Blutgefäße deutlich, jedoch unabhängig davon ob „heißes“ und „kaltes“ Yoga durchgeführt worden war. Maßgeblich seien somit die Yoga-Übungen an sich sowie das – für Ungeübte – relativ intensive Training drei Mal pro Woche.
^^^ Weitere Studien-Infos

Buch-Tipp: Yoga Flow Balance

Buch-Tipp: Yoga Flow Balance

9783863559106Gegen den Trend scheint die Yogalehrerin Sinah Diepold mit ihrer frisch erschienenen Asana-Sammlung zu schwimmen. Zumindest wenn man der aktuellen Fitness-Trend-Umfrage von InnoFact Glauben schenkt. Demnach boomt 2018 vor allem Yoga auf dem Wasser. Doch was soll’s: Die meisten der präsentierten Übungsfolgen in „Yoga Flow Balance“ lassen sich auch auf dem SUP-Board durchführen – oder zunächst auf einem idyllischen Steg ; ) „Stress vergessen, Energie tanken und Ziele erreichen“ – so das (Buch-)Motto der Münchnerin – kann man dabei allemal. Zwei weitere Themen ihrer sechs Flows lauten „Unangenehmes aushalten“ und „Perspektive wechseln“. Damit die LeserInnen nicht vor dem Perspektiv-Wechsel aufgeben, baut die Autorin auf den tänzerischen Übergang von einem Asana ins nächste. Nicht von ungefähr hat sie eine Zusatzausbildung als Tanzpädagogin absolviert. Und keine Sorge: Auf einem wackligen SUP-Board wechselt mancheR die Perspektive ganz von allein…
^^^ Weitere Buch-Infos

8.-10.12.2017: Teacher Training Aerial Yoga

8.-10.12.2017: Teacher Training Aerial Yoga

© Liliana Polanco & Björn Heucke - AerialYoga-Berlin
© Liliana Polanco & Björn Heucke – AerialYoga-Berlin

„An Aerial Yoga gefällt mir am meisten, dass ich dabei in meine Kindheit zurückkomme,“ verriet Liliana Polanco von Aerial-Yoga-Berlin vor wenigen Monaten im BERLINissima-Interview. Für alle Interessierten bietet die „Flug-Yoga-Schule“ im Prenzlauer Berg nun wieder eine Aerial-Yoga Grundausbildung an – Kindheitserinnerungen inklusive.
^^^ Weitere Infos zum Training

Yoga-Lektüre & -Übungskarten

Yoga-Lektüre & -Übungskarten

cover_2017-10_yogaDie 100 Yoga-Übungskarten in der dekorativen Box verlocken zum Gleich-Loslegen. Doch auch wenn „Yoga-Workouts gestalten – Kartenset“ ein Begleitbuch enthält, kann ein solideres Grundlagen-Fundament sicher nicht schaden. Da kommt die zweite Neuerscheinung „Yoga Body: Asanas & Ernährung perfekt kombiniert“ doch genau zur rechten Zeit! Wer sich im Herbst vorgenommen hat, den Jahreswechsel fit(ter) und geschmeidig(er) zu begehen, ist mit der Kombination aus Lektüre und Kartenset bestens gewappnet. Ansonsten freuen sich ganz bestimmt auch yoga-affine Freunde & Verwandte über dieses ganz besondere Fitness-Paket unter’m Weihnachtsbaum. Und wer die Karten für die Übungsabfolgen irgendwann nicht mehr benötigt, kann die solide Box bei vielen Asanas noch gut als Zusatzgewicht stemmen!
^^^ Weitere Buch-Infos
^^^ Weitere Karten-Infos

Buch-Tipp: I love Yoga

Buch-Tipp: I love Yoga

cover-i-love-yogaEin Buch gilt nicht gerade als einfallsreiches Geschenk. Ebenso wenig ein Gutschein. Über ein ganzes Buch voller Yoga-Gutscheine wird sich dagegen so manche/r richtig freuen. Mit „I love Yoga: Das Gutscheinbuch für Berlin“ lassen sich Voucher mit einem Gesamtwert von über 150 Euro verschenken. O.K., bei einzelnen mitwirkenden Yoga-Schulen könnte man auch so eine kostenfreie Probestunde besuchen, aber mit einem „offiziellen“ Gutschein kommt man sich doch weniger als BittstellerIn vor. Davon ganz abgesehen bietet der Ratgeber einen pointierten Überblick über die Berliner Yoga-Szene („die 12 besten Yoga-Studios“) und die unterschiedlichen -Stile, die nicht nur in der Hauptstadt praktiziert werden. Wer die große Yoga-Vielfalt auch in anderen Großstädten erkunden möchte, kann das Gutscheinbuch ebenso für München und Hamburg erwerben – und die jeweils allerbesten Studios antesten ; )
^^^ Weitere Buch-Infos

13.-15.10.2017: Yogalehrer/in für Kinder

13.-15.10.2017: Yogalehrer/in für Kinder

© Cordula Hauer / pixelio.de
© Cordula Hauer / pixelio.de
Du verfügst über Yoga-Grundlagenkenntnisse und möchtest (auch) Kinder unterrichten? Dann kannst du im Praxisseminar bei Lernen in Bewegung e. V. die altersgerechte Vermittlung von Asanas, Atemtechniken, Meditation, Entspannungs- und Konzentrationsübungen erlernen. Mit Blick auf die junge Zielgruppe umfasst der Wochenend-Workshop nicht zuletzt auch die spielerische und abwechslungsreiche Gestaltung der Yoga-Klassen. Know-how also, das auch in Erwachsenen-Kursen nicht „schaden“ kann.
^^^ Weitere Infos zur Ausbildung